© 2014 TECHNOFLOOR® Beschichtungstechnik GmbH, GF: Günter Scherling, Tel: +43(0)664/9181818, office@technofloor.at Kunstharzbeschichtung • Industrieboden • Garagenboden • Bodenbeschichtung • Balkonbeschichtung • Abdichtung

Beschichtungstechnik.

Wir verwenden Nachhaltige Produkte von namhaften Produzenten.

kostengünstige einfache Schutzmaßnahme

nicht filmbindend

dringt tief ein, und verfestigt den Undergrund

diffusionsfähig

dünnschichtige, kostengünstige

Schutz- maßnahme

folgt der Untergrundstruktur

0,1 - 0,2 mm Schichtdicke

Bodenvergütung.

Beschichtungs Vorarbeiten.

sicherer Verbund zum Untergrund zum Verschluß von Poren und Kapillaren 0,2-0,3 mm Schichtdicke
zusätzlich zur Grundbeschichtung zum Ausgleichen von Unebenheiten und groben Rauhtiefen 1-2 mm Schichtdicke
zusätzlich zur Grundbeschichtung zum Ausgleichen von großen Unebenheiten und ganzflächigen Höhenausgleich > 5mm Schichtdicke

Beschichtungs Aufbauten.

auf Grundbeschichtung folgt weitgehend dem Untergrund verschiedene Oberflächenstrukturen möglich Schichtdicke: 0,3-0,8 je nach Rutschhemmung
auf porenfüllender, abgesandeter Grundbeschichtung gleicht geringe Rauhtiefen aus 1-2 mm Schichtdicke
auf porenfüllender, abgesandeter Grundbeschichtung gleicht auch größere Unebenheiten und Rauhtiefen aus Basisschicht für spezielle glatte oder rutschhemmender Rollbeschichtung 2-4 mm Schichtdicke
auf porenfüllender, abgesandeter Grundbeschichtung gleicht auch größere Unebenheiten und Rauhtiefen aus kostengünstig im Verhältnis zur Schichtdicke rutschhemmende Oberfläche möglich 4-6 mm Schichtdicke
Imprägnierung Transparente, dünnflüssige Epoxidharze.
Versiegelung Wasser­verdünnbare, farbige Epoxidharze.
Grundierbeschichtung Lösemittelfreie, transparente Epoxidharze.
Kratzspachtelung Lösemittelfreies, transparentes Epoxidharz mit Zusatz von Quarzsand.
Mörtelbelag Quarzsand mit lösemittelfreien, transparenten Epoxidharz als Bindemittel
Rollbeschichtung Lösemittelfreie oder lösemittelarme, pigmentierte, harte bis zähharte Epoxidharze.
Verlaufsbeschichtung Lösemittelfreie, pigmentierte, selbstverlaufende, harte bis zähharte Epoxidharze oder Polyuretane.
Verlaufsmörtel Verlaufsmörtel aus lösemittelfreien, pigmen -tierten, starren oder zähharten Epoxidharzen oder Polyurethanen und produktabhängiger Quarzsandmenge.
Einstreubelag Vollflächige, satte Absandung des frischen Verlaufsmörtels, anschließend nochmalige Verlaufsmörtelschicht (glatt) oder Rollbeschichtung (rutschhemmend)